· 

Vorbericht Südwest Baskets - Barmer TV

Derby als Wendepunkt? 

 

Das Wuppertaler Basketball-Derby zwischen den Südwest Baskets und dem Barmer TV kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt. Südwest strotzt vor Selbstbewusstsein, während der BTV dringend Punkte braucht.

 

In 2018 ungeschlagen marschieren die Baskets durch die Liga. Der dritte Sieg in Folge gegen die DJK Adler Frintrop (90:83) brachte Südwest bis auf Platz drei. Die Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Führungsspielern scheint immer besser zu funktionieren. Gegen Frintop waren es allerdings die drei Anführer, die das Spiel entschieden. Marko Lovric (22), Peter Marinkovic (20) und Brahim Azzouz (16) trafen zweistellig. Mit dem Lauf im Rücken gehen die Baskets mutig in das Derby und hoffen auf eine Revanche für die extrem knappe Niederlage im Hinspiel. "Mit drei guten Trainingseinheiten und einer Menge Rückenwind aus drei Siegen in Folge sollte für uns einiges möglich sein!", kündigte Teammanager Sven Tomanek an. Coach Dragan Ciric hofft vor allem auf seine Center.  Ist Daniel Walter fit, haben die Big Men eine schwere Aufgabe vor sich. Dass Barmen aktuell im Sumpf steckt, macht Südwest für Tomanek nicht gleich zum Favoriten: "Wir nehmen Barmen mit Sicherheit nicht auf die leichte Schulter!" Die Baskets hoffen besonders an den lautstarken Anhang auf der Tribüne.

 

Schlechter kann es für den Barmer TV kaum laufen. Mit einer absoluten Rumpftruppe ging der BTV bei Tabellenführer FastBreak Leverkusen unter (63:109). Zwar stehen die Barmer auf einem Abstiegsplatz, befinden sich allerdings noch in direkter Schlagdistanz auf die vorderen Plätze. "Abstiegsangst haben wir noch nicht, da die Liga so eng ist", gibt sich Trainer Matthias Morawetz gelassen. Eine Niederlage im Derby würde allerdings einen weiteren, schweren Rückschlag bedeuten: "Wir hoffen auf einen Wendepunkt!" Die Personalsituation bleibt weiter angespannt, auch wenn Top-Scorer Daniel Walter nach zwei Spielen wieder ins Team zurückkehren könnte. Der Big Man setzte zuletzt wegen eines knöchernen Sehenabrisses im Finger aus. Fest steht, dass Walter alles dafür tun wird, um im Derby auflaufen zu können. Dort lief er in den letzten Jahren regelmäßig in Höchstform auf. Sebastian Kremer (Bänderriss) kehrt wohl erst in der nächsten Woche zurück. 

 

Die Tabelle und die Form zeigen klare Unterschiede zwischen den Wuppertaler Teams. Allerdings zeigten die letzten Duelle auch, dass die Voraussetzungen ab dem Sprungball egal sind. Barmen gewann das Hinspiel knapp, beim Kult Classics in der Winterpause siegten die Baskets gegen ersatzgeschwächte Barmer. Alles ist bereitet für ein tolles Wuppertaler Basketball Derby!

 

Südwest Baskets - Barmer TV. Samstag, 27. Januar, 20 Uhr, Blutfinke.